Direkt zum Hauptbereich

Mein Leben als Hundemama - Teil 1




 links: Krümel mit vier Wochen


mitte: Krümel mit fünf Wochen

rechts: Krümel mit acht Wochen







Es begab sich an einem sonnigen Tag im Frühjahr 2011, als eine junge Frau zu einer anderen Frau fuhr um sich deren Hundewelpen (Mops-Dackel-Mischlinge) anzugucken. Natürlich wollte sie "nur mal gucken", denn sie hatte ja schon einen Labrador zuhause. Als die junge Frau so guckte und mit den Welpen spielte, war eine Hündin besonders zutraulich und gewann spätestens dann das Herz der jungen Frau, als die Sonne weg ging und beide gleichzeitig anfingen zu frieren. Von dem Tag an fuhr die junge Frau einmal in der Woche zur der anderen Frau und besuchte die Welpen. Als die Welpen groß genug waren um ihre Mutter zu verlassen, nahm die junge Frau die kleine Hündin mit nach Hause. Das war am 12.05.2011 ♥

Oh wie war das aufregend! Wie ihr euch denken könnt, war ich die junge Frau und Krümel die Hündin ;) Allerdings hieß Krümel damals noch nicht Krümel, sondern Sunny. Nach einigen Monaten stellte ich fest, dass Sunny aber irgendwie doch nicht so gut zu ihr passt. Und so wurde aus einem kleinen Gedanken ein neuer Name: Krümel ♥ 
Als Krümel bei mir einzog, war sie mit 1,5kg nur eine handvoll Hund. Mittlerweile ist sie natürlich "groß". Mit dem großen 30kg-Labrador sah das manchmal schon recht putzig aus. Krümel wuchs und wuchs und lernte natürlich ganz viel. 

Doch wie sieht so ein Alltag mit Hund nun aus? 
Nun, wenn der Hund klein ist muss man sich erstmal Gedanken über die Erziehung machen und darüber, was der Hund darf und was nicht. Krümel darf z.B. mit aufs Sofa und auch mit ins Bett. Wenn sie denn auch im Bett und nicht in ihrem Körbchen geschlafen hat beginnt der Tag damit, dass sie mich mit ihrer kleinen Nase anstupst sobald der Wecker klingelt oder ich auch nur im geringsten den Eindruck erwecke, ich sei wach. Dann wird sich gefreut und geknuddelt. Direkt nachm Aufstehen, spätestens aber nachm Frühstück geht es erstmal raus. Ja, bei jedem Wetter. Das ist nicht immer schön, muss aber sein... Nach der morgendlichen "Hunderunde" gibt es bei uns Futter. Nachm Futtern legt Krümel sich i.d.R.wieder hin und schläft und ich mache, was ich halt den ganzen Tag so mache. Wenn ich Zuhause bin, kommt Krümel meistens mit mir aufs Sofa. Spätestens am Nachmittag muss dann natürlich auch gespielt und "gearbeitet" werden. Die Arbeit besteht darin, dass wir jeden Tag bestimmte Kommandos üben, die ein Hund meiner Meinung nach einfach können muss. Dazu kommt dann noch n bissl was oben drauf wie z.B. Apportieren oder ähnliches. Das hängt immer davon ab, wie Krümel und ich Lust haben.
 



Nach der "Arbeit" wird dann gekuschelt und vielleicht nochmal etwas gespielt. Natürlich wird die Arbeit auch mit einem Spatziergang verbunden. Wat mut, dat mut. Krümel und unser Kater Lupin haben mittlerweile auch eine Art Ritual: jeden Tag so zwischen 17 und 18 Uhr wird gespielt ♥ Abends wird natürlich beim Lesen oder Fernsehen gekuschelt und später geht es dann nochmal kurz raus. Wenn es dann ins Bett geht, kommt Krümel entweder mit oder sie bleibt einfach auf dem Sofa oder im Körbchen. 
Natürlich muss ein Hund wissen, dass er im Rudel ganz unten steht. Aber das geht meiner Meinung nach auch, wenn der Hund mit aufs Sofa oder ins Bett darf. Darüber wird gerne und viel gestritten. Ich bin der Meinung, jeder so, wie er es mag und so, wie er mit dem Hund klar kommt und es dem Hund gut geht.



Habt ihr auch Haustiere? Wenn ja, welche? Seid ihr Hunde- oder Katzenmenschen?

Im zweiten Teil von "Mein Leben als Hundemama" erzähle ich euch dann ein paar lustige und auch ein paar unlustige Dinge, die man so als Hundehalter erleben kann ♥


Beliebte Posts aus diesem Blog

Vainstream Rockfest 2016

Hallo ihr Lieben ♥

Dieses Wochenende habe ich das Vainstream Rockfest in Münster besucht und möchte euch nun von meinen Eindrücken erzählen :)



#NinnisAbnehmChallenge Update#4 | Rezension forever schlank & Low Carb Kochbuch

Hallo ihr Lieben ♥

Diese Woche herrscht sowohl auf der Waage als auch beim Maßband Stillstand :/ Trotzdem habe ich etwas zu berichten: zwei sehr interessante Bücher :)