Direkt zum Hauptbereich

MagicCon Bonn

Hallo ihr Lieben,

ich war am vergangenen Wochenende auf der MagicCon in Bonn und durfte interessante Menschen wie Ian Somerhalder, Graham McTavish, Emilie de Ravin, Tom Wlaschiha, Keegan Connor Tracy und viele mehr sehen.
Was genau es alles zu sehen gab, erfahrt ihr im folgenden Bericht.


Freitag, 21.04.2017

Die Anreise gestaltete sich fast staufrei, jedoch war die Parkplatzsuche mehr als schwierig. Da ich den Vormittag in der Uni verbracht habe, konnte ich erst gegen 13:00 Uhr in Duisburg losfahren. Dank zwei wundervollen Ladys, bin ich heile in die kleinste Parklücke gekommen (vorne ca. 1 cm Platz zum anderen Auto und hinten ca. 3 cm).
Nachdem ich mich im Eingangsbereich des Maritim Hotel zurecht gefunden und mein Ticket erhalten habe, sehe ich erstmal eine Menge Merchandise - Stände. Es gibt alles, was das Fanherz begehrt: Merchandise für Harry Potter, Star Wars, Game of Thrones, Once upon a time, diverse Computerspiele, Pummeleinhorn uvm. Außerdem kann man auch jede Menge Schmuck, Gewandungen, Waffen und Rüstungen kaufen.
An manchen Ständen kann man sogar noch etwas lernen ;)






Nachdem ich alles bewundert und bestaunt hatte, habe ich mich erstmal orientiert, wo welches Panel bzw. welcher Vortrag statt findet.
Als erstes habe ich mir Keegan Connor Tracy angeguckt, die über Once upon a time gesprochen, Ukele gespielt (kannst du in meinem Video sehen) und viele Zuschauerfragen beantwortet hat.
Sie wirkte total sympathisch und traf genau meinen Humor.

Im Anschluss habe ich mich noch ein bisschen umgeschaut, die Art-Galerie bestaunt und auf Nachricht gewartet, ob meine Interviews klappen.

Um 18:00 Uhr startete dann die Opening Ceremony. Für Unterhaltung sorgte die Show vom Deutschen Meister der Zauberkunst Matthias Rauch. Er zauberte mit Karten, mit einem Tisch und brachte auch jede Menge Humor mit ein. "Boa, schwer alles auf Englisch. Egal..." sagte er mit einem dermaßen leidenden Tonfall und Gesichtsausdruck, dass der komplette Saal in schallendes Gelächter ausbrach. Aber auch die "Liebes-Einlage" mit Lori Dungey sorgte für jede Menge Lacher.
Im weiteren Verlauf wurden einige Programmpunkte und natürlich die Stars vorgestellt.

Eigentlich wollte ich zum anschließenden Sherlock-Panel bleiben, aber ich war so müde und kaputt von den vielen Eindrücken, dass ich mich dazu entschieden habe, doch nach Hause zu fahren.

Samstag, 22.04.2017

Zu diesem Tag gibt es leider nicht viel zu sagen, da ich ihn mit Migräne zuhause im Bett verbracht habe :/ Alle Tabletten haben nicht geholfen...
Leider liefen an diesem Tag auch 95% der Interviews, sodass ich meine gewünschten Interviews leider nicht führen konnte. Aber auf der nächsten Con! Da wird das klappen und ich werde euch interessante Fragen und tolle Antworten eurer Stars mitbringen.

Sonntag, 23.04.2017

Ich war so richtig früh da: um halb neun. Wenn ich das Geld gehabt hätte, hätte ich mir an dem Tag spontan ein Foto mit Ian Somerhalder gekauft... Stattdessen habe ich nochmal die Merchandise-Stände erkundet und tatsächlich das Büro von Mrs. Umbridge aus Harry Potter entdeckt, welches mir am Freitag entgangen war.




Außerdem habe ich die Räume der Deutschen Tolkien Gesellschaft und von Hydra Forge entdeckt.


Um 11:00 Uhr habe ich mir dann einen Vortrag von Robert Vogel "Pirates of the Caribbean - Vom Parkride zum Film" angehört. Ich war total begeistert! Robert hatte sehr viele Fakten gesammelt und konnte uns viele Fotos aus der Bauzeit der Attraktion und sogar eine Video-Tour des originalen Parkrides von vor über 20 Jahren zeigen. Interessant war auch die Information, dass diese Attraktion die letzte ist, an der Walt Disney selbst mitgearbeitet hat. Aber auch die Veränderungen, die schon vorgenommen werden mussten um mit der Zeit zu gehen waren sehr interessant zu sehen. 
Zum Schluss wurde noch ein Piratenlied gesungen.




Direkt im Anschluss habe ich den Raum gewechselt und von Renate Knobloch Maas einen Vortrag über die Bücher gehört, auf denen das Computerspiel "The Witcher" basiert. Den ersten Band findet ihr hier.
Renate hat uns viele interessante informationen gegeben und mit viel Humor erzählt. Auch die Stellen, die sie aus den Büchern gelesen hat, waren sehr gut gewählt.

Im direkten Anschluss wollte ich mir eigentlich das Panel mit Tom Wlaschiha von Game of Thrones angucken, aber in dem Raum war es so unglaublich kalt, dass ich lieber erstmal eine kleine Pause gemacht und was gegessen hab. Schließlich waren die restlichen Veranstaltungen, die noch sehen wollte, ALLE in diesem eiskalten Raum.

Um 13:45 Uhr kam dann der Mann, auf den die meisten von uns sehnsüchtig gewartet haben: Ian Somerhalder.

Ian war ebenso sympathisch und humorvoll wie Keegan. Ich hätte ihm stundenlang zuhören können. Am Sonntag hat er hauptsächlich Fragen aus dem Publikum beantwortet. Zu seinem Panel von Samstag kann ich ja leider nichts warten.
Aber ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich mich jetzt schon auf seinen nächsten Besuch in Deutschland freue!

Im Anschluss habe ich dann kurz in das Once upon a time Panel mit Emilie de Ravin und Keegan Connor Tracy geschaut.


Auch das hat total Spaß gemacht. Ich konnte nur leider nicht bis zum Ende bleiben, da ich mich für ein Foto mit Emilie anstellen wollte (ihr könnt es auf Instagram sehen https://www.instagram.com/the_empire_of_books/).

Anschließend habe ich noch beim Comedy Panel vorbeigeschaut. Auch das war mega lustig und hat genau meinen Humor getroffen.
Gegen 16:00 Uhr habe ich den immernoch eiskalten Saal verlassen, weil ich noch ein Foto mit Steffan Rhodri ergattern wollte. Als ich am Bereich für die Photoshoots ankam, wurde dort schon abgebaut und Steffan war schon wieder Backstage, obwohl das Shooting bis 16:15 Uhr auf dem Plan stand. Das hat mich sehr geärgert und enttäuscht.

Die Closing Ceremony habe ich leider nicht mehr sehen können, da ich von der Migräne am Vortag doch noch einiges gemerkt habe und lieber schon mal nach Hause gefahren bin.

Fazit:

Abgesehen von der Migräne und den eiskalten Sälen war es ein spannendes und aufregendes Wochenende, an dem ich sehr viel Spaß hatte und echt tolle Leute kennen gelernt habe.
Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr. Werde ich euch dort treffen?

Mein Video findet ihr übrigens hier: https://youtu.be/5YIsrPT5vBI

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest - Filmkritik

Hallo ihr Lieben
Wie viele andere auch, war ich bereits im Kino um mir die Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest anzugucken“. Wie mir der Film gefallen hat und was ich über die Aufregung um LeFou denke, erfahrt ihr im Folgenden (natürlich spoilerfrei bzw. an einer Stelle mit Vorwarnung auf den Spoiler).

Gewinnspielauslosung | Empire of Ink

Hallo ihr Lieben ♥
Heute ist es endlich soweit und ihr erfahrt, wer die mysteriöse Kette gewonnen hat:

Tolino Shine zu gewinnen :)

Heute geht es auch bei mir mit der Blogtour von Kitty Kathstone 2 weiter. Und es gibt tolle Sachen zu gewinnen ;) Dazu müsst ihr nur das Video gucken und die Gewinnspielfrage beantworten.