Direkt zum Hauptbereich

Nichts für schwache Nerven

Ausnahmsweise findet ihr an dieser Stelle nicht wie gewohnt den Klappentext, denn dieser verrät sehr viel vom Buch und ist daher in meinen Augen nicht wirklich spoilerfrei. Also ein kleiner Tipp von mir: den Klappentext nicht lesen, sondern direkt das Buch ;)

Die Rede ist von Spectrum von Ethan Cross aus dem 
(Bildquelle: https://www.google.de/search?q=spectrum+ethan+cross&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiQyZDvpoPWAhXCK1AKHZ7AAFAQ_AUIDCgD&biw=1920&bih=1021&safe=active&ssui=on#imgrc=zYaDjmMSNdkZwM:)

Der Einstieg in das Buch
ist direkt brutal und detailreich.
Nichts für schwache Nerven.
Wir befinden uns in Südafrika und lernen direkt lernt Isabel Price kennen. Aufgrund der Geschehnisse direkt zu Beginn schreibt man als Leser Isabel eine wichtige Rolle zu, leider geht sie aber im weiteren Verlauf
des Buches total unter.

Als nächstes lernt man alle wichtigen Personen kennen, die in diesem Thriller eine Rolle spielen. Mich persönlich haben die vielen Personen und auch die Perspektivwechsel verwirrt. Dadurch fiel es mir sehr schwer, mich auf das Buch einzulassen und den Geschehnissen zu folgen. Wahrscheinlich sollten grade die Perspektivwechsel für Spannung sorgen. Bei mir hat das leider nicht geklappt.

Durch die Vielzahl an Personen waren die meisten Charaktere für mich leider nicht richtig greifbar und zu oberflächlich.
Einer der FBI-Berater war mir jedoch sehr sympathisch, da er sich unter Menschen nicht wirklich wohl fühlt. Warum das so ist, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten ;) Aber ich selbst fühle mich unter Menschen oft nicht wohl und konnte so gut mit ihm mitfühlen.  Seine Analysen haben mir sehr gut gefallen haben mich an Criminal Minds erinnert (was ich total gerne gucke).

Der Verbrecher um den es hier geht, ist brutal und skrupellos, aber trotzdem menschlich. Manchmal kam es mir so vor als wollte der Autor ihn sogar ein bisschen sympathisch für den Leser erscheinen lassen.

Trotz der Vielschichtigkeit und dem gelungenen Ende, in dem sich alles zusammen fügt, fehlten mir in dem Buch ein paar Details oder kamen zu kurz.


Da am Ende viele Fragen offen bleiben, ist klar, dass es natürlich eine Fortsetzung geben wird. Ob ich diese lesen werde, weiß ich noch nicht. Vielleicht muss ich das Buch erst noch etwas „sacken lassen“.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest - Filmkritik

Hallo ihr Lieben
Wie viele andere auch, war ich bereits im Kino um mir die Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest anzugucken“. Wie mir der Film gefallen hat und was ich über die Aufregung um LeFou denke, erfahrt ihr im Folgenden (natürlich spoilerfrei bzw. an einer Stelle mit Vorwarnung auf den Spoiler).

Gewinnspielauslosung | Empire of Ink

Hallo ihr Lieben ♥
Heute ist es endlich soweit und ihr erfahrt, wer die mysteriöse Kette gewonnen hat:

Tolino Shine zu gewinnen :)

Heute geht es auch bei mir mit der Blogtour von Kitty Kathstone 2 weiter. Und es gibt tolle Sachen zu gewinnen ;) Dazu müsst ihr nur das Video gucken und die Gewinnspielfrage beantworten.